Menü
X
Sie haben nichts gefunden?
Händler Finden

Athletenprofil Alex Schumacher

Alex ist 19 Jahre jung und definitiv nicht zu unterschätzen. Er legt eine Leichtigkeit an den Tag, die vielen anderen Bodybuildern fehlt. Trotzdem weiß er ganz genau wann es Zeit ist die nötige Disziplin an den Tag zu legen, um erfolgreich auf der Bühne mitzuhalten. 

AutorLisa Drexler
Datum21. November 2016 18:53:52 CET
Athletenprofil Alex Schumacher

Name: Alexander Schumacher
Studio: Shape Trier
Alter: 19
Gewicht Off-Season: 72kg
Gewicht Wettkampf: 65kg
Größe: 172cm
Verband: NAC
Klasse: Mens Physique
Sportliche Erfolge: 3. Platz Grand Prix des 3 Frontiérs

 Alexander Schumacher

Alex, erzähl uns ein paar Worte zu deiner Person. Was sollten wir über dich erfahren? 

Auf einer Bodybuildingbühne zu stehen ist schon seit meiner Jugend ein Traum von mir gewesen. Diesen habe ich bereits verwirklicht. Mein Know-How gebe ich gerne weiter und helfe anderen bei ihrem Training. Es kommt nicht selten vor, dass ich nach Tipps und Tricks gefragt werde. Neben dem Stemmen von Gewichten spiele ich auch leidenschaftlich gerne Fußball und Tennis.

 

Welche Sportarten hast du als Kind betrieben? 

Gefühlt gibt es fast keinen Sport den ich nicht ausprobiert habe. Vom Turnen über Leichtathletik bis hin zu Basketball war vieles mit dabei. Wie bereits gesagt bin ich jedoch bei Fußball und Tennis hängengeblieben.

 

Wie kam die Leidenschaft zum Bodybuilding? 

Ronny Coleman war meine Inspiration. Bereits mit 12 war ich von seinen Muskeln fasziniert. Ich erinnere mich noch genau daran, wie ich Bilder von ihm in einer Mappe gesammelt habe. Ich glaube, diese habe ich heute noch, lach.

 

Was begeistert dich am Bodybuilding?

Ich legte immer Wert auf mein Aussehen und wollte in dieser Hinsicht besser sein als andere. Beim Bodybuilding geht es genau darum, das Beste aus seinem Körper rauszuholen und ihn Stück zu Stück zu verbessern. Bodybuilder sind nicht der Standard. Sie fallen auf. Das gefällt mir.

 

Gibt es auch einen Athleten aus der Physique-Klasse den du als Vorbild hast?  

Ein richtiges Vorbild habe ich nicht. Es gibt einige Athleten, die ich verfolge und von denen ich überzeugt bin. Von der Form her gefällt mir Sergi Constance am besten.

 

Ronny Coleman und Sergi Constance sind erfolgreiche Athleten. Was wäre dein größter sportlicher Traum? 

Einmal deutscher Meister zu werden wäre für mich bereits eine große Sache.

 

Du standst mit 18 das erste Mal auf der Bühne. Was war bisher dein schönster Wettkampfmoment? 

Das Gefühl, wenn man das erste Mal die Bühne betritt und neben der Konkurrenz steht, ist schon einmalig.

Alexander Schumacher Wettkampf

 

Zu deinem Training: Wie häufig trainierst du und wie sieht dein Training aus? 

Ich trainiere zwischen 4-5 Mal in der Woche und fahre einen klassischen 4er Split.

Montag: Brust/Bizeps

Dienstag: Schulter

Mittwoch: Rücken/Trizeps

Donnerstag: Beine/Bauch

 

Welche ist deine Lieblingsübung und was trainierst du nicht gerne? 

Kurzhantel Bankdrücken ist eine meiner Lieblingsübungen. Beine! Beintraining macht mit einfach keinen Spaß...

 

Und wie sieht es mit Ausdauertraining aus? 

Ausdauertraining im Gym mache ich nie, da ich bereits beim Fußball und Tennis meine Ausdauer trainiere.

 

Was ist ein absolutes No-Go im Gym? 

Leute, die dauerhaft quatschen oder an ihrem Handy hängen und dabei sinnlos Geräte blockieren, machen mich wahnsinnig.

 

Hast du auch schlechte Angewohnheiten beim Training? 

Ich bin ein Held darin, mein Handtuch zu vergessen. Zum Glück kann man sich im Studio eins ausleihen... 

 

Neben Training spielt auch die Ernährung eine große Rolle für den erfolgreichen Muskelaufbau. Was darf auf deinem Teller nicht fehlen? 

Was wohl immer auf meinem Teller zu finden ist, ist Fleisch.

 

Und welche Supplemente setzt du regelmäßig ein? 

Ich bin ein Fan von Crea Whey. Es hilft mir beim Muskelaufbau. Zudem schwöre ich auf BCAAs in der Diät und ein Guarana Shot vor dem Training darf nicht fehlen.

 

Woher nimmst du deine Motivation so viel Disziplin an den Tag zu legen? 

Ich verwirkliche meinen Traum. Da kommt die Motivation ganz von alleine. Ali hatte einst gesagt „The worst thing you can be is the same as everybody else“. Er hat Recht. Genau dieses Motto treibt mich an.

 Alexander Schumacher

Es gibt auch bei dir sicherlich ein Leben außerhalb des Studios. Was machst du, wenn du mal nicht trainierst?

Wenn neben der Arbeit und dem Training noch Zeit bleibt, dann stehen meine Freunde an erster Stelle. Ich bin noch jung und klar wird dann auch mal gefeiert. Wichtig ist die Balance zu halten, dann kann man auch als Bodybuilder das Leben in vollen Zügen genießen.

 

Stichwort genießen. Was ist dein Lieblings-Cheat-Meal? 

Döner.

 

Zeit den Lesern noch ein paar wertvolle Tipps von dir mit auf den Weg zu geben: Welchen Fehler sollten Trainingsanfänger unbedingt vermeiden? 

 

Ich habe zu schwer trainiert. Was ich damit meine ist, dass ich immer deutlich zu viel Gewicht hatte und so nicht mehr gezielt meine Kraft aus den zu trainierenden Muskeln genommen habe. Weniger ist mehr! Außerdem sollten Trainingsanfänger daran denken, dass regelmäßiges Training der erste Schritt zu mehr Erfolg ist. Supplemente bauen keine Muskeln ohne Training auf!

 

Was machst du bei Heißhunger in der Diät? 

Ich esse einen Löffel Zimt. Klingt eklig, hilft aber.

 

Letzter Tipp: Was nimmst du vor und nach dem Training? 

Vor dem Training gibt es BCAAs, Glutamin und einen Guarana Shot. Nach dem Training trinke ich wirklich immer einen Crea Whey Shake.

 

Kommen wir zur letzten Frage. Was begeistert dich an inkospor? 

Ich bin Teil des Athletenteams, obwohl ich noch nicht viel gerissen habe. Das Unternehmen muss also an mich als Athlet glauben. Das finde ich toll. Zudem ist nicht nur unser Team ziemlich cool drauf, sondern auch das Miteinander zwischen mir und der Firma stimmt. Darauf lege ich viel Wert.