Menü
X
Sie haben nichts gefunden?
Händler Finden

Über Mineralstoffe

Mineralstoffe sind für den Menschen lebenswichtig. Es wird unterschieden in Mengen- und Spurenelemente.

Autorinkospor Deutschland
Datum6. Oktober 2016 18:00:46 CEST
Über Mineralstoffe

Mineralstoffe

Mineralstoffe sind für den Menschen lebenswichtig (essentiell) und haben viele verschiedene Funktionen. Es wird unterschieden in

  • Mengenelemente: Natrium, Kalium, Magnesium, Calcium, Chlor, Phosphor 
  • Spurenelemente: Eisen, Fluor, Jod, Kupfer, Mangan, Kobalt, Zink, Selen  

Mengenelemente sind anorganische Verbindungen im Körper, die normalerweise in einer ausreichenden Konzentration vorkommen. Trotzdem sind sie für den Körper essentiell wichtig, da viele Stoffwechselprozesse darauf angewiesen sind, dass  genügend dieser Stoffe vorhanden sind. Die Höhe der Resorption dieser Stoffe ist von vielen Faktoren abhängig, u. a. durch die Qualität des Minerals.


 

1. Magnesium

Magnesium ist ein lebenswichtiger Mineralstoff. Magnesium trägt zur Verringerung von Müdigkeit und Erschöpfung bei, ist u. a. auch wichtig für die normale Funktion des Nervensystems und der Muskelfunktion. Magnesium ist außerdem wichtig für die Herzfunktion und die Signalvermittlung im menschlichen Organismus. Als Gegenspieler des Calciums führt es zu Muskel entspannung und beugt daher Krämpfen vor.

Selbst durch eine gezielte, gesunde Ernährung ist der benötigte Magnesiumbedarf nur schwer zu decken.

2. Calcium

Calcium ist ein lebenswichtiger Mineralstoff: Es wird für die Aufrechterhaltung  der normalen Knochen und Zähne benötigt, trägt auch zur normalen Muskelfunktion bei und spielt eine Rolle im Prozess der Zellteilung. Calcium ist insbesondere in Milch produkten wie Käse, Milch oder Joghurt enthalten. Calcium sollte in Kombination mit Magnesium im richtigen Verhältnis stehen.

3. Kalium

Der essentielle Mineralstoff Kalium trägt zur normalen Funktion des Nervensystems und der Muskeln bei. Zudem ist Kalium wichtig für die Erhaltung des normalen Blutdrucks. Gute Kaliumlieferanten sind beispielsweise pflanzliche Lebensmittel wie Gemüse, Hülsefrüchte, Obst und Kartoffeln. Kaliummangel führt zu Störungen im Elektrolythaushalt und der Herztätigkeit.

4. Natrium

Natrium ist ein lebenswichtiger Mineralstoff. Es wird benötigt, um den Wasser haushalt zu regulieren und hat einen Einflus auf den Säure-Base-Haushalt. Es ist ebenfalls wichtig für die Funktion der Nerven und ist Co-Faktor einiger Enzyme. Bei Ausdauersport, besonders an warmen Tagen, können deutliche Natriumverluste entstehen.

5. Phosphat

Phosphat ist Bestandteil des lebenswichtigen Phosphatpuffersystems des Körpers und spielt daher eine Rolle im Säure- Base-Haushalt. Außerdem ist es ein wesentlicher Bestandteil der Knochen, Zähne, der Zellwände und der DNA. Phosphat ist Bestandteil des ATPs, dem universellen Energieträger in allen Zellen, welches für die meisten Abläufe im Körper benötigt wird.

6. Chlorid

Chlorid spielt eine Rolle in der Signalweiterleitung im Körper und kann verschiedene Enzyme aktivieren. Außerdem ist es beteiligt an der Regulation des Säure-Base-Haushaltes.

7. Eisen

Eisen gehört zu den lebenswichtigen Spurenelementen. Vitamin C erhöht die Eisenaufnahme aus dem Darm. Das Spurenelement trägt zur Bildung von normalen roten Blutkörperchen und damit dem normalen Sauerstofftransport bei. Zudem trägt es zur Reduzierung von Müdigkeit und Erschöpfung sowie zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei. Eisen ist sehr wichtig für die körperliche Leistungsfähigkeit. Im Hämoglobin transportiert es den lebenswichtigen Sauerstoff durch den Körper. Außerdem wird Eisen zur Energiegewinnung aus der Nahrung benötigt, es ist Bestandteil der Enzyme der Atmungskette, in der ATP produziert wird. Als Bestandteil von antioxidativen Enzymen hilft Eisen die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen. Gut bioverfügbares Eisen kommt überwiegend in tierischen Rohstoffen vor. Eisen aus pflanzlichem Usprung ist nur gering bioverfügbar. Besonders Mädchen und Frauen bis zur Menopause benötigen vermehrt Eisen. Die Eisenresorption wird durch kleine Mengen an Vitamin C verbessert.

8. Selen

Selen gehört zu den lebenswichtigen Spurenelementen. Es ist nach Einschätzung vieler Studien ein allgemeines Mangelspurenelement. Selen trägt zur Aufrechterhaltung der normalen Funktion des Immunsystems und der Schilddrüse bei. Selen schützt die Zellen vor radikalen Sauerstoffverbindungen und damit vor oxidativem Stress. Selen kann Schwermetalle binden und damit deren Toxizität verringern.

9. Zink

Zink findet sich überwiegend in tierischenprodukten und ist deswegen häufig ein Spurenelement, das für Vegetarier wichtig ist. Es trägt zu einem normalen Kohlenhydrat- und Fettsäurestoffwechsel bei. Weiterhin ist es wichtig für das Wachstum und trägt zu einer normalen Fruchtbarkeit bei. Zink wird außerdem für die Immunabwehr benötigt und ist Bestandteil antioxidativer Enzyme. Zink wird benötigt zur Erhaltung normaler Knochen und für geschmeidige Haut, Haare und Nägel.