Menü
X
Sie haben nichts gefunden?
Händler Finden

Über Ballaststoffe

Ballaststoffe sind pflanzliche Substanzen, die zu den Kohlenhydraten gezählt werden.
Diese können nicht abgebaut und absorbiert werden.

Autorinkospor Deutschland
Datum6. Oktober 2016 16:21:07 CEST
Über Ballaststoffe

Lösliche und unlösliche Ballaststoffe

Ballaststoffe sind pflanzliche Substanzen, die zu den Kohlenhydraten gezählt werden.
Diese können nicht abgebaut und absorbiert werden. Sie gelangen in die niedrigen Darm abschnitte und dienen dort z. B. als Nährstoff für Darm-bakterien.

Ballaststoffe haben eine hohe Sättigung, regen die Verdauung an, verringern durch Bildung von Gallensäuren aus Cholesterin den Cholesterin- spiegel und fördern indirekt die Absorption von Calcium, Magnesium, Eisen und Zink. Man unterscheidet wasserlösliche und unlösliche Ballaststoffe.

Unlösliche Ballaststoffe wie Zellulose können nicht von Darmbakterien fermentiert werden. Pektine, Inulin, Fruktooligosaccharide und Galakto seoligosaccharide sind wasserlösliche Ballaststoffe. Diese werden von den Darmbakterien zu kurzkettigen Fettsäuren metabolisiert, welche den Darmzellen als Energiesubstrat dienen, den pH Wert senken und daher das Wachstum von pathogenen Darmbakterien verhindern.